StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Die Völker Lejandas - Das RPG

Wir sind ein kostenloses Fantasy-Rollenspiel Forum. Tritt ein Gast und sei ein Teil im Kampf um Land, Macht und Freiheit!
 
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Morticia der Höllenhund
Mo Nov 20 2017, 17:39 von Morticia

» Gästebuch
Mo Nov 20 2017, 09:58 von Gast

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten
Sa Nov 18 2017, 10:58 von Kyle Herates

» World of the Shinobi
Sa Nov 18 2017, 10:57 von Kyle Herates

» Becoming King
Sa Nov 18 2017, 10:55 von Kyle Herates

» Änderung
Sa Nov 18 2017, 10:48 von Kyle Herates

» Kontrolle der Charakterbögen
Do Nov 16 2017, 21:32 von Minou Arcos

» Charakterfarben
Do Nov 16 2017, 18:15 von Terra

» Die nächsten Rebellen von Finsceal
Mi Nov 15 2017, 20:56 von Minou Arcos

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Erzähler
 
Artemus Malarn
 
Granak
 
Terra
 
Leviathan Elderwood
 
Kaylo Zeki
 
Skelsh Raan'hon
 
Minou Arcos
 
Glutzahn
 
Golradir Surion
 
Schwestern
remains-of-war
Zufälliges Zitat
Shoutbox

Shoutbox

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Ideen und Kritik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Erzähler
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3247
Charakterpunkte : 118
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 29
Ort : Lejandas

Charakter
Alter: In die Unendlichkeit des Seins
Volkszugehörigkeit: Unabhängige
Art: Allwissender Erzähler

BeitragThema: Ideen und Kritik   So Feb 09 2014, 22:26




Ideen und Kritik

"Ich will das aber anders!"


Ihr habt Verbesserungsvorschläge? Ihr wollt einfach mal etwas loswerden, Kritik, Vorschläge oder Lob? Egal ob User oder Gast: hier könnt ihr eure Meinung schreiben~

Ihr habt Ideen für einen Eintrag in unserem Katalog? Dann füllt die folgende Vorlage aus und schickt sie per PN an einen Admin oder postet sie hier!

Katalogvorlage:
 

Und wenns nichts zu Meckern gibt, tuns auch ein paar nette Worte.

_________________

Bitte keine PN's an diesen Account. Wendet euch hierfür an einen zuständigen Admin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-lejandas.forumieren.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Apr 28 2014, 14:10

Was mir hier sehr fehlt und sehr hilfreich ist :
Eine suchfunktione ! =)

Ich ZB habe anfangs garnich durchgeblickt wo was ist und da wäre mir eine suchfunktione sehr symphatisch gewesen :P

Eine Anregung, vielleicht umsetzbar ? =)
Nach oben Nach unten
Kaylo Zeki
Tochter des Zwielichts
Tochter des Zwielichts
avatar

Anzahl der Beiträge : 1629
Charakterpunkte : 1436
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 25
Ort : Mannheim

Charakter
Alter: 24 Jahre
Volkszugehörigkeit: Magierzirkel
Art: Magiebegabter Mensch

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Apr 28 2014, 19:47

Also grundsätzlich sind Suchfunktionen bei Forumieren machbar :) Ich bezweifele nur ehrlich gesagt, dass sie viel bringen würden. Ich meine, was genau wollte man damit denn suchen? ^^ Gibt ja mittlerweile oben extra die Linksammlung und sonst ist auch alles grob strukturiert.
Klar, stören würde mich die Suchfunktion jetzt nicht und von daher hätte ich auch kein Problem damit sie umzusetzen. Aber wie gesagt - ich weiß nicht ob sie bei so einer Art Forum viel bringt O: Werde dazu mal die Meinungen der anderen Admins einholen und vielleicht mal eine Umfrage stellen, ob es denn von anderen Nutzern auch gebraucht werden würde~ ^-^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-lejandas.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Di Mai 06 2014, 23:47

Idee:
Namensreservierung.
Wir haben bereits einen Thread in dem Bilder reserviert werden können. Einen in dem Namen beansprucht werden könnten,wäre dazu passend.
Nach oben Nach unten
Kaylo Zeki
Tochter des Zwielichts
Tochter des Zwielichts
avatar

Anzahl der Beiträge : 1629
Charakterpunkte : 1436
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 25
Ort : Mannheim

Charakter
Alter: 24 Jahre
Volkszugehörigkeit: Magierzirkel
Art: Magiebegabter Mensch

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Mai 07 2014, 11:17

Hey Tinnin!
Wenn du dir einen Namen reservieren möchtest, kannst du das bei der Bildreservierung auch tun :) Ob es dafür nochmal ein extra Thema geben wird, werde ich mal im Team besprechen!

Liebe Grüße~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-lejandas.forumieren.com
Golradir Surion
Ignis Veneficus
Ignis Veneficus
avatar

Anzahl der Beiträge : 568
Charakterpunkte : 1595
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 28
Ort : 13. Colony - Cologne

Charakter
Alter: ~ 250
Volkszugehörigkeit: Unabhängige
Art: Magiebegabter Draconier

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Sep 15 2014, 12:20

So, heute muss ich das erste mal hier Kritik abgeben...

Und zwar erstmal zum Thema Bewerbungen. Ich weis, das es noch ein RL gibt. Ich weis, dass sich der ein oder andere zwischendurch abmeldet. Dennoch steht seit einem Monat meine Bewerbung für "Skelsh Raan'hon" (erstellt am Do Aug 14, 2014 4:36 pm) Online. Eine erste Rückmeldung gab es durch die Administration am So Aug 17, 2014 11:02 pm. Ich habe bereits darauf auch reagiert und dazu Korrekturen und Anmerkungen geschrieben. ich sehe jeden Tag wenigstens ein Mitglied der Administration online, aber es geht irgendwie nicht weiter? Ist man noch an Bewerbungen interessiert oder darf ich den Char als "abgehackt" ansehen? Würde mir sehr leid tun. Es sind auch noch weitere Bewerbungen offen. Weis nur nicht leider ob es Zweitschars sind oder Neulinge...

Dann zu den Wettbewerben. Schreibwettbewerb Juli 2014 gab es mal. Der Einsendeschluss ist überschritten und es kam keine weitere Reaktion. Gibt es da noch Ambitionen weiter zu machen?

Und nun zur allgemeinen Aktivität. Ich stecke derzeit mit Golradir im Magierturm. Bisher fand ich es ein nettes Spiel. Und gerne würde ich weitermachen. Aber die letzte Aktion fand von mir am Di Aug 19, 2014 1:20 pm statt. Seit dem warte ich auf irgendeine weitere Reaktion und habe schon überlegt ob ich zum Zeitvertreib mit Justy am Runenfeld als NSC spielen sollte, damit sie dort was "zutun" hat und mit einem Erlebnis zurückkehren kann. (@Justy: Wenn du Lust drauf hast, schreib mir mal)

Es würde mich sehr traurig stimmen, wenn hier alles tot läuft und es keine Aktivität mehr gibt. Lejandas ist eine schöne Community. Ihr habt ein tolles Land hier geschaffen. Die Arbeit soll nicht umsonst sein!
Ihr wisst, dass jederzeit jeder wohl bereit ist euch zu unterstützen. Aber ihr müsst etwas sagen. Denn schweigender Aktivität kann man nicht wirklich produktiv helfen oder unterstützen.
Also BITTE, gebt eine Rückmeldung was wir tun können um euch zu unterstützen oder anderweitig zu entlasten.
FÜR Lejandas und die Community.

Grüße
Golradir, der Nervtöter :D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.sith-force.de Online
Pixie
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1175
Charakterpunkte : 2105
Anmeldedatum : 22.03.14
Alter : 23
Ort : Im Ausland (aus bayerischer Sicht)

Charakter
Alter: 21 Jahre
Volkszugehörigkeit: Vampirorden
Art: Magiebegabte Untote

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Sep 15 2014, 13:35

Lieber Golradir,

Zunächst einmal entschuldige ich mich im Namen des ganzen Teams, dass die Bearbeitung der Bewerbung derart lange dauert. Wie du schon angemerkt hast, hat jeder sein Privatleben, was jedoch keine Entschuldigung für die Wartezeit sein soll. Das Team steht vor einem großen Berg Arbeit, welchen die User des Forums derzeit leider noch nicht sehen - aber bald zu sehen bekommen und zusätzlich ist es dummerweise so gelaufen, dass alle Teammitglieder aufgrund verschiedener Ereignisse deutlich weniger Zeit hatten sich um das Forum zu kümmern weil es einfach Wichtigeres gab. Aber keine Sorge, natürlich ist das Team daran interessiert das Forum weiter zu führen und uns sind die Defizite unserer momentanen Arbeit auch schon aufgefallen. Also sei dir sicher, dass sich an den Umständen definitiv etwas ändern wird, denn es fanden auch schon "Verbesserungsgespräche" statt.

Es sollte zwar nicht so sein, dass sich erst nach einer Kritik etwas tut, aber sei' dir außerdem sicher, dass die Bewerbung deines Zweitcharakters nun schneller von statten geht.

Was den Schreibwettbewerb angeht, wird es wie bei dem vorherigen Wettbewerb auch zu einer Abstimmung kommen und dergleichen, doch durch bereits genannte Gründe ist dies wie so vieles andere auch auf der Strecke geblieben. Aber auch hier darfst du unbesorgt sein, die Ermittlung eines Siegers wird noch stattfinden, ich bitte dich einfach dich dahin gehend noch ein klein wenig zu gedulden.

Damit das Inplaygeschehen mit deinem Charakter weiter geht oder um heraus zu finden, woran die längere Wartezeit dauert, solltest du deinen Postpartner wohl am besten persönlich kontaktieren und vielleicht erfragen, woran das liegt, ob es Probleme gibt und wie das weitere Vorgehen aussehen soll. Das wäre zumindest mein Vorschlag.

Genau wie dich würde es natürlich auch uns traurig stimmen, würde das Forum einfach untergehen. Deswegen arbeitet das Team bereits an Lösungen für die durch Inaktivität entstandenen Probleme und will euch User, die nun teilweise lange auf eine Reaktion des Teams gewartet haben auch belohnen durch ein paar Erneuerungen usw. (Da will ich gar nicht so weit vorweg greifen.) Wir haben das Forum also nicht vergessen und es ist auch nicht unsere Absicht es einfach tot laufen zu lassen. Natürlich ist im Moment eine gewisse Geduld von Nöten doch ich persönlich denke, dass sich bald das Inaktivitäts-Loch wieder schließt und das Forenleben seinen geregelten Gang nehmen kann. Ich hoffe ich konnte dir helfen und zumindest erklären, wie es zu den von dir genannten Kritikpunkten kam.

Liebe Grüße
euer Team

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golradir Surion
Ignis Veneficus
Ignis Veneficus
avatar

Anzahl der Beiträge : 568
Charakterpunkte : 1595
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 28
Ort : 13. Colony - Cologne

Charakter
Alter: ~ 250
Volkszugehörigkeit: Unabhängige
Art: Magiebegabter Draconier

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Sep 15 2014, 14:01

hi Pix,

danke für deine Meldung. Im Groben ist es ja bekannt gewesen. Aber irgendwie hat es an mir genagt und ich wollte mich einfach mal "auskotzen". Ich hoffe es hat keiner persönlich genommen. Und wenn doch, entschuldigt dafür.

Änderungen sind schön. Aber bitte nicht wieder ein neues Forum oder ein andersweitiger Neustart mit Charneumeldungen. Ich habe nur wenig Lust meinen angenommenen Char neu zu bearbeiten wo ich ihn noch nicht wirklich spielen konnte. Und den Zweitchar im ganzen neu zu erstellen.

Ich kann mich nur wiederholen: Wenn ihr Hilfe braucht, egal in welcher Form, sagt bescheid. Der "Haufen" hier ist so vielseitig, dass wir sicher jedes Problem gelöst bekommen.

Greetings
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.sith-force.de Online
Saired Taljial
Kind des Wandels
Kind des Wandels
avatar

Anzahl der Beiträge : 1354
Charakterpunkte : 3047
Anmeldedatum : 03.03.14
Alter : 18

Charakter
Alter: 21 Jahre
Volkszugehörigkeit: Unabhängige
Art: Gestaltwandlerin

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Sep 15 2014, 14:27

Hey liebe Leute!
Ehrlich gesagt bin ich froh, dass jemand mal nachgefragt hat, wie die Sachen stehen, denn so wurden auch meine Fragen beantwortet, die sich langsam, aber sicher auch in meinem Kopf eingenistet haben. Auf jeden Fall danke für die ausführlichen Antworten! Und wie Gol gesagt hat; wir helfen schon. ;) Unterstützung biete ich auf jeden Fall auch gerne -und sei es auch nur euch anzufeuern.
Was ich auch noch gleich loswerden möchte: ihr seid ein super Team und vielen Dank, für all die Zeit, die ihr ins Forum steckt!
LG Sai

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://carmiyah.deviantart.com/
Drow Girl
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jan 28 2015, 21:40

Hi

sry bin nicht in den Fragen thread gekommen hoffe kann das auch hier loswerden und ihr seid mir nicht böse.

nachdem ich 2 Tage das Forum studiert habe(zu mindestens fasst alles davon XD) würde ich mir gerne einen Chara erstellen. Die Drows haben es mir angetan.
Würde mir da gerne einen Chara erstellen und hätte fragen ob meine Ideen möglich wären.
Es soll ein Mädchen werden. Die Sehnsucht nach der Oberfläche hat. Das leben im Untergrund ist ihr zu langweilig. Zudem soll sie eine Tüftlerin sein, "technik" begeistert und so, so das sie irgendwann eine Art Brille erfunden hat mit der sie an die Oberfläche kann. zwar hat sie immer noch starke Probleme wenn es ein wolkenloser Himmel ist aber bei bedecken Himmel kann sie ganz gut raus gehen ohne größere Probleme. An den Feinheiten würde ich noch arbeiten und dann auch mit dem Team anpassen falls es da Sachen gibt n die man anstößt.

Wäre so ein Chara möglich?

LG Drow Girl

PS: Wäre schön wenn ihr in diesem threat anworten würdet da ich den sonst aus den augen verliere(vermutlich) Sobald ich die antwort gesehen habe Poste ich nochmal und der kann verschoben oder gelöscht werden was euch lieber ist :) Danke im vorraus
Nach oben Nach unten
Kaylo Zeki
Tochter des Zwielichts
Tochter des Zwielichts
avatar

Anzahl der Beiträge : 1629
Charakterpunkte : 1436
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 25
Ort : Mannheim

Charakter
Alter: 24 Jahre
Volkszugehörigkeit: Magierzirkel
Art: Magiebegabter Mensch

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jan 28 2015, 22:10

Hey Drow Girl ;D

Ist kein Problem, konntest du das Thema nicht finden oder dort nicht antworten? Macht ja auch nichts, immerhin geht es bei dir ja auch um eine 'Charakteridee' :)
Erstmal danke für dein Interesse - gerade bei den Drows ist es natürlich schön, wenn jemand den Anfang macht. Gerade hier ist es natürlich spannend, weil man die Welt außerhalb des Untergrunds ganz neu kennen lernen kann.

Grundsätzlich ist es von dem her kein Problem, ich denke sogar, dass es sehr gut ist, wenn deine Drow Dame neugierig auf die Oberwelt ist. Schließlich findet sich so auch viel leichter ein Postingpartner, gerade wenn die Drows noch so gering in ihrer Anzahl sind.
Auch das sie eine Tüftlerin sein soll ist völlig in Ordnung, das sind ja persönliche Vorlieben. Ich würde dir hier einfach raten mit viel Kreativität an den Bogen heran zu gehen - möglicherweise kannst du dir ja auch eigene Materialien ausdenken, die es vielleicht im Untergrund gibt? Oder auch an der Oberfläche? Sowas ist bei uns immer sehr gerne gesehen, immerhin kann man dazu auch Katalogeinträge verfassen :) Insofern wäre auch eine Art Sonnenbrille (habe ich das richtig verstanden?) möglich und wohl auch notwendig, wenn sie mehr an der Oberfläche unterwegs sein soll. Von dem her: Tob dich aus, lass deiner Kreativität freien Lauf. ;D Ich denke es wäre auch kein Thema, wenn diese Art Brille die Schwäche des Lichtes weitestgehend ausgleicht. Klar kannst du hier auch wenn du möchtest ein paar Mankos einfügen, aber zwingend fände ich das nun nicht. Schließlich gibt es ja noch immer die Gefahr, dass die Brille kaputt geht ;D

So ich hoffe es konnte dir weiter helfen
Liebe Grüße
Kaylo^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-lejandas.forumieren.com
Drow Girl
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jan 28 2015, 22:21

Danke für die schnelle Antwort.

Ok dann tobe ich mich etwas aus. Ihr werdet auf jeden Fall von mir hören (mir ist noch kein passender Name eingefallen bzw spekuliere ich da gerade noch welcher Name passt)
Und denke das der CB einige kreative Elemente haben wird.

Ich geh mich dann schon mal austoben ;)

Nach oben Nach unten
Kaylo Zeki
Tochter des Zwielichts
Tochter des Zwielichts
avatar

Anzahl der Beiträge : 1629
Charakterpunkte : 1436
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 25
Ort : Mannheim

Charakter
Alter: 24 Jahre
Volkszugehörigkeit: Magierzirkel
Art: Magiebegabter Mensch

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jan 28 2015, 22:32

Kein Problem, dafür sind wir ja da :)

Viel Spaß dir beim Austoben. Das Team freut sich schon auf deine Ausarbeitung^^

Bis dahin~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-lejandas.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Do Jan 29 2015, 19:42

Meine beiden feinen, ersten Einträge für den Katalog, zwei hübsche Bücher :D

Spoiler:
 

E I N G E T R A G E N!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jun 24 2015, 22:09

So ich hab hier mal drei Vorschläge für den Katalog^^ Und eine Anmerkung dazu, also toll wäre ja, würdet ihr den Code für die Katalogbeiträge auch öffentlich machen, ich hab mir die nun so aus dem Quelltext halbwegs geangelt und hoffe es wird alles richtig angezeigt oo
Spoiler:
 
E I N G E T R A G E N!
Nach oben Nach unten
Pixie
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1175
Charakterpunkte : 2105
Anmeldedatum : 22.03.14
Alter : 23
Ort : Im Ausland (aus bayerischer Sicht)

Charakter
Alter: 21 Jahre
Volkszugehörigkeit: Vampirorden
Art: Magiebegabte Untote

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jun 24 2015, 22:26

Hey liebe Feronia,

danke für die Katalogeinträge, Kreativität sehen wir hier immer sehr gerne. Ich werde sobald ich die Zeit habe die Einträge hinzufügen. Was deine Anmerkung angeht, gibt es eine Vorlage mit den notwendigen Punkten die wir für die Vorlage brauchen in dem ersten Beitrag hier in diesem Bereich - wir fügen das dann für gewöhnlich in den Code ein, um Codefehler zu vermeiden. Trotzdem danke, dass du uns die Arbeit abgenommen hast.

Liebe Grüße
Pixie

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jun 24 2015, 22:31

Achso ja die Vorlage hatte ich gesehen oo wusste nur nich recht mit umzugehen XD weißt: wieso einfach, wenns auch kompliziert geht - mein lebensmotto ;) aber danke. Mal schauen vielleicht fällt mir bald wieder was ein
Nach oben Nach unten
Pixie
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1175
Charakterpunkte : 2105
Anmeldedatum : 22.03.14
Alter : 23
Ort : Im Ausland (aus bayerischer Sicht)

Charakter
Alter: 21 Jahre
Volkszugehörigkeit: Vampirorden
Art: Magiebegabte Untote

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mi Jun 24 2015, 23:04

Haha, kein Problem - wie gesagt, im Endeffekt hast du uns damit Arbeit abgenommen x3 Danke auf jeden Fall noch einmal und ich bin schon gespannt, was dir vielleicht noch so einfällt~

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Myuria Dah'len
Bewohnerin
Bewohnerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Charakterpunkte : 279
Anmeldedatum : 06.07.15
Alter : 24

Charakter
Alter: 49
Volkszugehörigkeit: Nyreidenvolk
Art: Magiebegabte Nyreide

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Mo Jul 20 2015, 16:02

Spoiler:
 

- E I N G E T R A G E N -

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Fr Jul 24 2015, 17:31

Hier wieder Katalogvorschläge ^^

Spoiler:
 

- E I N G E T R A G E N -


Nach oben Nach unten
Iliona Vedilion
Bewohnerin
Bewohnerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Charakterpunkte : 316
Anmeldedatum : 30.06.15
Alter : 25

Charakter
Alter: 10
Volkszugehörigkeit: Unabhängige
Art: Pixie

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   So Aug 16 2015, 21:56

Name: Kohlassel

Vorkommen Wiesen und Wälder ganz Lejandas

Beschreibung: Kohlasseln, eine Asselart die im ausgewachsenen Zustand Mausgröße erreicht, sind schwarze und befellte Lebewesen. Heimisch auf ganz Lejandas trete sie in schwärmen und bewegen sich meist rollend fort. In den letzten Jahren haben sie sich zu einer Plage entwickelt, die vorwiegend auf Feldern vorzufinden ist, oder sich in Kornspeichern ein nisten. Aufgrund ihres Schwarmverhaltens und ihres großen Vorkommens sind sie bedrohlicheres Ungeziefer als Mäuse oder Ratten selbst, da sie Kornfeldern binnen weniger Wochen niedergrasen, auch wenn sie keine Krankheiten übertragen. Ansonsten sind sie jedoch eher lästig, als gefährlich.

Sonstige Anmerkungen: Der Name Kohlassel rührt sowohl von dem schwarzen seidenartigen Fell, dass die Panzerartige Haut der Kohlasseln überwächst, wie aber auch von ihrer enormen Resistenz gegen Umwelteinflüsse. Sie weisen hohe Widerstandskraft gegen hohe Temperaturschwankungen auf, sind nahezu Feuerresistent und sind in der Lage tagelang ohne Trinken auszukommen. Zudem bilden sie Floße aus ihren Körpern, ähnlich Ameisen, um sich vor dem Ertrinken zu retten. Deshalb werden oft Magier zu Rate gezogen, ist ein Feld von Kohlasseln befallen, oder es wird mit straken Giften gearbeitet, die aber auch eine Gefahr für die Felder selbst darstellen können.


Name: Die Vogelspinne

Vorkommen Dichte Oasen Triams und den nahen Wäldern sowie einige dicht bewaldete Inseln nahe des Festlands

Beschreibung: Die Vogelspinne selbst hat wenig Ähnlichkeit zu ihren Namensvettern. Einst durch mächtige Magieströme oder dunkle Magien entstanden, hat sie sich in den warmen Gegenden Lejandas heimisch gemacht. Sie gleicht, wie der Name andeutet, einer Mischung aus Vogel und Riesenspinne. Ist der arachnoide Körperbau geblieben, spreizen sich zwei von dem großen Körper zwei Flügel ab, die ihr das Fliegen ermöglichen. Auch haben sich die Mandibeln umgeformt, um einer Art Schnabel Platz zu schaffen, mit dem diese Spinne sowohl Käfer, als auch Obst und Blätter verzehren kann. Die Mandibeln dienen hierzu als Schaufel, die ihr Futter in den Schnabel ziehen. Die Vogelspinne ist zu gleichen Teilen Lauerjäger und Räuber. Ähnlich normaler Spinnen sinnt sie ihre großen Netze hoch oben  in den Bäumen, geht aber auch selbstständig und durch den Vorteil der Lufthoheit in Windeseile auf die Jagd nach Kleintieren und Insekten am Boden. Auch Wasser bezieht sie über ihre Netze, da sie kleine Bottiche baut in denen sie dieses speichert und bei Bedarf trinkt.

Sonstige Anmerkungen: Zu ihrem bizarren Erscheinungsbild besitzt die Vogelspinne obendrein ein starkes Gift in ihren Mandibeln, mit denen sie ihre Beute lähmt. Bei kleinen Lebewesen kann dieser Zustand zum Herzversagen führen, bei großen Lebewesen (Menschen) hingegen führt es zu Krämpfen und Übelkeit, die einige Tage anhalten können.


Name: Runenbär

Vorkommen Auf und zwischen den Bergketten Krovek und Thrylos

Beschreibung: Runenbären sind große Bären. Sie überragen einige ihrer Artgenossen um bis zu einem Meter und weisen scharfe Krallen, sowie spitze Zähne auf. Ihr Fell ist meist Braun bis weiß und von dunklen Mustern durchzogen, die an Runen erinnern und denen sie ihren Namen verdanken. Diese Bärenart ist nicht nur größer, sondern auch aggressiver als ihre Artgenossen, was durch das Fehlen von Winterschlaf nur noch bestärkt wird, da sie auch im Winter aktiv sind und Beute reißen.
Sie werfen nur einmal im Jahr und gebären nur ein Jungtier. In seltenen Fällen kann es auch zu der Geburt von mehr Jungbären kommen, doch überlebt nur das stärkere von ihnen und die anderen verhungern schon nach kurzer Zeit, wenn sie nicht von ihrer eigenen Mutter gerissen werden. Die Pflege der Jungen übernimmt nur der weibliche Bär, der zu dieser Zeit noch aggressiver ist und selbst für den größeren Vater eine Gefahr darstellt.

Sonstige Anmerkungen: Neben den Runenartigen Mustern auf ihrem Fell gibt es eine weitere Besonderheit, die diesen Bären ihren Namen eingebracht hat. Ursprünglich als Magierreißer bekannt, reagiert diese Bärenart sehr intensiv auf Magie und magiebegabte Wesen. Magie macht sie kampflustig und rasend und tatsächlich Gehören magiebegabte Kreaturen zu den Hauptzielen von Runenbären. Sie sind in der Lage Magie und ihre Ursprünge zu wittern und zu verfolgen. Wegen der enormen Gefahr, die von diesen Kreaturen ausgeht und ihren weiten Jagdgefilden wurde lange Zeit auf Runenbären Hatz gemacht, bis es nur noch einige wenige auf Lejandas gab.
Bei den Zwergen geben Felle dieser Bären großartige Trophäen ab, doch in anderen Teilen Lejandas wird diesen Kreaturen heute kaum noch gedacht und sie geraten langsam in Vergessenheit.


Name: Karmesinkrokodil

Vorkommen Wüste Triam

Beschreibung: Die Karmesinkrokodile Triams sind gigantische Reptilien. Sie siedeln sich als Einzelgänger in den wenigen Oasen oder Flüssen der Wüste an. Als wohl größter Bewohner der kargen Wüstenlandschaft sind sie um einiges größer als ein normales Krokodil und sind eine Bedrohung für jeden, der ihren Jagdrevier zu nahe kommt. Sie sind langsamer und auch genügsamer als ihre Artgenossen. Die großen Schuppen sind von einer roten Färbung und ähneln einigen Felsen der Wüste und dienen am Fluss- oder Oasenbett als Tarnung der Giganten. Kommt ein unvorsichtiges Tier, oder ein Mensch zu nahe an das Ufer, so schießen sie blitzschnell an die Oberfläche, um ihre Beute mit ins Wasser zu ziehen und dort zu verspeisen.
Man kann diese Tiere auch ab und an an der Wasseroberfläche treiben sehen, da sie sich von der Sonne wärmen lassen um ihren Kreislauf am Laufen zu halten, da sie zu den Kaltblütern zählen.
Die meisten Tiere bleiben ihr Leben lang Einzelgänger, doch in der Paarungszeit finden zwischen den männlichen Tieren brutale Revierkämpfe statt, die die Weibchen beeindrucken sollen. Sich zwischen einen solchen Kampf zu stellen endet meist mit dem Tot. Ein Karmesinkrokodilweibchen legt zwischen 10 und 20 Eier, die nach einigen Wochen schlüpfen. Um die Brut kümmert sich die Mutter sorgsam, füttert sie und bringt ihnen das Jagen bei. Nach einem Jahr wird die Brut allerdings als eigenständig erachtet und ausgestoßen, um sich eigene Lebensräume zu suchen.

Sonstige Anmerkungen: Auch wenn diese Giganten enorm gefährlich sind, so zeugt das Erjagen eines solchen Krokodils von großem Können bei den Dämonen der Wüste. Zudem ist ihr rotes Leder in der Welt enorm begehrt und wertvoll, weshalb es immer wieder zu Jagden auf diese Kolosse kommt, um die Haut und auch die gigantischen Zähne gewinnbringend zu verkaufen.


Name: Spiegeldohle

Vorkommen Wälder und Felder Lejandas gemäßigten Zonen

Beschreibung: Die Spiegeldohle ist ein Vogel, der ähnlich der Friedenstaube ein strahlendweißes Gefieder trägt. Zu der Art der Dohlen zählend ist dieser Vogel kein Raubvogel und ernährt sich von Früchten und Insekten. Zur Balz finden sich zwei Vögel dieser Art zusammen und bleiben ein Leben  lang ein Paar. Jedes Jahr zur Brutzeit finden sich diese zwei Vögel erneut zusammen um ihren Nachwuchs, 3-4 Junge pro Jahr, aufzuziehen, ihnen das Fliegen und das Überleben beizubringen.
Um sich am Himmel vor Raubvögeln und anderen Gefahren zu schützen, haben es sich diese Vögel angewöhnt nur bei klaren Himmel und Sonnenschein zu fliegen, da Ihr Gefieder an den Flügeln und am Bürzel nicht nur weiß ist, sondern reflektiert. Droht ihnen Gefahr, so fliegen sie einfach schräg zur Sonne und blenden ihre Bedrohung mit ihrem Gefieder, um anschließend zu fliehen. Dabei schieben sie sich einen Hautlappen, ähnlich dem von Amphibien, vor ihre Augen, um sich selbst vor dem grellen Sonnenlicht zu schützen.

Sonstige Anmerkungen: Spiegeldohlen sind sehr selten und wegen ihres Gefieders bei Sammlern hoch begehrt. Doch da sie in vielen Kulturen auch als Wahrzeichen für Frieden und Liebe stehen werden sie in vielen Regionen Lejandas geschützt und Wilderern drohen harte Strafen.

_________________
IlionasGeschichte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hraesvelgr Dáinn
Bewohnerin
Bewohnerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Charakterpunkte : 449
Anmeldedatum : 04.11.16
Alter : 21
Ort : In deinem Schrank

Charakter
Alter: Ü. 300
Volkszugehörigkeit: Dämonenanhänger
Art: Magiebegabte Dämonin

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Fr Dez 30 2016, 03:21

So ich schätze mal Säure kotzende Einhörner laufen nicht in der Wüste Triams rum, aber sicherlich andere Kreaturen. Flora und Fauna sind begrenzt und nicht so .. populär. Aber ich schätze es müssen mehr bekannte und gefährliche Kreaturen in der Wüste hausen.


Name: R'olar

Vorkommen: Einziges Auftauchen in der Wüste von Triam beobachtet und am aussterben.

Beschreibung: Ein männlicher R'olar erreicht ein Stockmaß von über 4 Metern. Die weibliche Gattung ist nur ein bisschen kleiner. Daher das sie in der Wüste leben, können sie Wasser für lange Zeit im Körper speichern. Fälschlicherweise wie man früher angenommen hatte waren sie keine Pflanzenfresser. Sie ernähren sich nur von bestimmten Gesteinen. Das macht sie nur respekteinflössender wenn man ihnen beim zermalmen der Steine zuhört. Wie viel sie wirklich wiegen, ist nicht bekannt. Sie sind aber massiv und nur die breiten Füße verhindern das sie im Sand versinken. Es sind reine Herdentiere und sind sehr familienbewusst. Die Jungtiere werden verteidigt bis zum Tode und auch für die Alten wird gesorgt. Das Aussehen dieser Kreaturen ist perfekt an das Terrain der Wüste angepasst. Durch die breiten Sohlen ihrer Füße, versinken sie trotz ihres Gewichts nicht im Sand. Die ledernde Haut schützt ideal für der erbarmungslosen Sonne und auch den Sandstürmen. Männchen als auch Weibchen besitzen steinharte Panzerungen. Die Männchen haben Auswüchse der Panzerung an den Seiten, die als Waffen genutzt werden. Bei den Weibchen sind sie kleiner, doch haben sie dafür auch an den Hüften solche Auswüchse. Denn wenn sie sich in ein Kampf begeben, versuchen sie ihre Gegner mit den Seiten zu rammen. Wenn sie nicht durch die Auswüchse aufgespießt werden, werden sie von der Masse zerquetscht. Die Augen sitzen seitlich am Kopf, wodurch sie ein enormes Blickfeld besitzen. Die Lederhaut hat die Farbe des Sandes und ist nur selten dunkler oder heller anzutreffen. Die Panzerung ist grau und man kann erkennen das es verhärtete Knochen sind. Trotz seines ausgeprägten Beschützerinstinkt, ist ein R'olar ein sanftmütiges Tier. Solange man keine Feindseligkeit zeigt, kann man sich der Herde auf einige Meter nähern ohne Sorge zu haben angegriffen zu werden.

Sonstige Anmerkungen: Es sind nur zwei wildlebende Herden in der Wüste bekannt. Unter den Dämonen gelten sie als äußert Wertvoll und es folgt eine hohe Strafe wenn man es wagt diese Tiere zu töten. Denn es wird gemunkelt das sie als Kriegsmaschinen ausgebildet werden sollen. Sie eignen sich ideal als Lasttiere und auch als Gegner sind sie nicht zu unterschätzen. Nur sind sie sehr Herdenorientiert und diese auszubilden ist mühevoll und nur selten mit Erfolg geprägt.

Name: Sandtiger

Vorkommen: In der Wüste beheimatet. Bevorzugt nur heiße, trockene Orte und nur bei Tageslicht anzutreffen.

Beschreibung: Sandtiger sind Fleischfresser und halten sich von Ass fern. Es ist schwer zwischen Männchen und Weibchen zu unterscheiden. Fast schon unmöglich. Man kann sie nur auseinander halten, weil Weibchen sofort bei Blickkontakt angreifen. Die Männchen sind von zurückhaltender Natur. Man könnte sie als Reptilien bezeichnen, denn sie legen Eier aber wenn diese ausgeschlüpft sind säugen sie ihre Jungen. Viele Gelehrte sind fasziniert von dieser Art. Übersät mit Schuppen und Ohren sind auch nicht häufig anzutreffen bei Reptilien. Ihre Schuppen gleichen einem Panzer, nicht so Robust aber dennoch genug um nicht bei jedem Angriff gleich schwere Wunden davon zu tragen. Der Rücken ist übersät mit den dicken Schuppen und der Körper ist verziert mit schwarzen Streifen. Jedes Tier besitzt seine eigene Anordnung der Streifen von denen sie sich unterscheiden und sich auch untereinander erkennen. Die Augen sind nach vorn gerichtet wodurch der Blickfeld eingeschränkt ist, aber das gute Gehör macht es wieder wett. Ihre Schulterhöhe beträgt nur 1 Meter, aber die Körperlänge beträgt über 7 Meter. In der Paarungszeit, das nur am Monat des Schwertes und des Kriegers stattfindet, wird der Hals des Männchens je nach Alter des Männchens entweder rot oder violett. Über das Paarungsverhalten ist nicht viel bekannt, außer das dann nicht die Weibchen die ersten sind die einem an den Kragen wollen sondern die Männchen diesen Part dann übernehmen. Man weiß nur das sie 6-9 Eier legen und das ausbrüten in einer kleinen Höhle stattfindet die in festerem Boden gegraben wurde. Sie können zwanzig Jahre alt werden, erreichen dieses Alter nur sehr selten.

Sonstige Anmerkungen: Es gibt zwei Angriffsarten die sie als beliebte Gegner auszeichnen. Zum einen können sie sich einrollen und so ihren Gegner umstoßen, wenn nicht sogar überrollen. Die zweite Angriffsform ist beängstigend; an den Seiten des Körpers sind eine Art 'Fühler' oder eher gesagt Ranken die die Schuppen tragen. Die Schuppen sind äußert scharf und können geschickt als Waffe genutzt werden. Je nach Alter der Kreatur, können es 1-6 solcher Fäden sein. Die Sandtiger sind beliebt unter Jägern und stellen eine wahre Herausforderung dar.

Name: Markhor

Vorkommen: Triam, überall wo essbares zu finden ist.

Beschreibung: Einer der wenigen Pflanzenfresser und Beutetiere der grausamen Wüste. Sie sind Tag- als auch Nachtaktiv und 1,60 Meter beträgt die Körpergröße ohne die Hörner. Die Größe der Hörner wird vom Alter des Bocks bestimmt, von 10 bis 60 Zentimetern können diese in die Höhe ragen. Weibchen haben ganz kurze Hörner die sich ineinander verdrehen. Ihr schönes Fell wird von steinähnlichen Auswüchsen geziert. Markhor sind sehr häufig anzutreffen und gelten als beste Nahrungsquelle. Sie vermehren sich schnell und leben in großen Herden. Was den Schutz des Nachwuchs angeht, muss jeder für seinen eigenen Nachwuchs sorgen. Es wird nie vorkommen das ein nicht Elternteil einem Jungtier zu Hilfe kommt und diesem vor einem Raubtier schützt. Üblicherweise besteht eine Herde aus zwölf Tieren. Überwiegend sind die Kühe in der Mehrzahl. Ihr Fell trägt die Farbe der Wüste. Viele vergleichen sie mit Drachen, einzig und allein durch die steinigen Auswüchse, der Kopfform und auch der Hörner. Der Ruf der Markhor ist eindringlich, denn es klingt wie ein schmerzerfüllter Schrei der mit einem Kichern endet. Sehr bizarr, diesen Ruf in der Nacht zu hören. Es gibt keine bestimmte Paarungszeit, dies ist der Grund für ihre große Vielzahl. Die Tragezeit beträgt 5-6 Monate und es kam nur sehr selten vor das mehr als ein Junges zur selben Zeit geboren wurde. Sie können eine Geschwindigkeit von 60 km/h erreichen.
 
Sonstige Anmerkungen: Diese Tiere sind enorm flink und haben eine beeindruckende Sprungkraft. Das Fleisch ist schmackhaft und hat nur geringen Anteil von Fett. Die Hörner der Böcke sind wertvoll und werden gerne als Speerspitzen verwendet. Sie werden am häufigsten gejagt, doch mit Nahkampf kommt man nicht weit. Ihre Mähne die sogar unterhalb des Bauches weitergeht wird gerne für Pelzkleidung verwendet. Ist im Norden sehr beliebt.


[ Diese Idee entsprang nicht meinem wahnsinnigen Verstand. Heart0fink von Deviantart hatte diese großartige Idee und auch die Zeichnung stammt von ihm. Mir lief ein Schauer über den Rücken bei dieser Idee und ich finde .. man kann wundervolle Horrorszenarien daraus machen. >_< ]

Name: Quin

Vorkommen: In Triam verbreitet, scheinen sich aber über die Wüste hinaus weiter zu verbreiten.

Beschreibung: Diese kleinen Insekten sind Parasiten und sind in glatten mittelharten verformbaren exoskelettartigen Platten als eine Form der natürlichen Rüstung bedeckt. Ihre Farbe ist blass mit neutralen Tönen und typisch braun oder manchmal sogar auch dunkelroter Färbung der Kopfplatte und Beine. Diesse Rüstung ist die einzige wirkliche Mittel zur Verteidigung, da ssie wenig Beweglichkeit noch Kraft haben. Sie werden 40 Zentimeter lang und 20 breit/dick. Sie ernähren sich von einem Wirt. Sie sind völlig abhängig von diesem, egal welches Wesen, alle dienen als Nahrungsquelle. Ob nun Blut von Orks, Drachen oder Zwerge. Blut ist für sie Blut und ist die einzige Nahrung die sie akzeptieren.
Ein Quin heftet sich an den Rücken oder am Bauch der Kreatur, je nach dem wo sie am sichersten und auch am leichtesten die Kontrolle über ihren Wirt erhält. Angenommen ein Quin schafft es sich an einen Menschen zu heften, meist am Rücken denn dort kann der Mensch wenig ausrichten.
Er bohrt seinen Rüssel in den Nacken des Wirts, so ernährt er sich nicht nur sondern erlangt sogar die Kontrolle über dieses Wesen. Er erlangt die Kontrolle über die Kreislauf- und Nervensysteme zusammenn mit der Muskelkontrolle, höhere Hirnaktivität undd sogar metabolische Rate. Kurz gesagt, der Quin ist in der Lage seinen Wirt zu bewegen. Es wäre sogar möglich ihn reden zu lassen, aber das wäre so auffällig denn sie sind kaum in der Lage die Sprache der anderen Völker zu erlernen. Allerdings wenn sie mit einen der anderen Rassen wie der Mensch, verzehnfacht sich die Macht ihrer Telepathie. Während sie mit dem Wirt verbunden siind können sie sie direkt mit einzelnen Köpfen aus dem ganzen Raum kommunizieren, wobei sie in der Lage sind die Gedanken und Erinnerungen in Form von einfachen Bildern zu vermitteln.

Zum Quin ist die Fortpflanzung mehr eine Arbeit als jede Art von Vergnügen. Der Quinreproduktionszyklus beginnt, wenn ein Weibchen eine große Kupplung von unbefruchteten Eiern legt (es ist auch erwähnenswert, dass die Quin nicht pingelig mit dem Legeort sind.). Diese Eier können bis zu fünf Jahre ruhen, ohnne sich zu verdderben oder zu verschlechtern. Sobald die Eier von einem Männchen befruchtet wurden, benötigen die Eier sieben Monate, bis sie vollständig reifen, aber sie werden nicht ausbrüten mbis ein geeigneter Wirt in der Nähe der Eierkupplung wandert. Währendd dieser Form beherrschen sie auch keine Form der Telepathie. Die Lebensdauer dieser Kreaturen beträgt 90 bis 110 Jahre alt.
 
Sonstige Anmerkungen: Sie besitzen eine leichte Form der Telepathie, diese nutzen sie um untereinander zu kommunizieren. Dadurch sind sie in der Lage, Gedanken undd Ideenn in Sekundenschnelle zu vermitteln, diese Telepathie funktioniert aber nur unter den Quin. Die Quin sind völlig unfähig, für jede Form von hörbaren Sprachen zu verwenden. Von sich geben sie nur ein ruhiges "Meep"-Geräusch. Um zu überleben, braucht jeder Quin ein Wirt. Sie verbreiten sich allmählich außerhalb der Wüste aus, dass den Dämonen zu verdanken ist. Einige dieser Kreaturen wurde absichtlich außerhalb Triams abgesetzt. Das Dämonenvolk nutzt Quin's dazu Arbeiter und Gefangene gefügig zu machen.

Name: Ar'qe

Vorkommen: Triam und vereinzelt in den Hochebenen und Thrylos.

Beschreibung: Dieser Vogel hat Zähne. Er ernährt sich von Insekten, kleinen Tieren aber auch von Ass. Er ist nicht sehr wählerisch. Was schwächlich oder kränklich erscheint, steht auf seiner Speisekarte. Sie haben exzellente Augen und auch noch sehr eindringliche Eisblaue dazu. Ihr Gefieder ist bräunlich und besitzt schwarze Akzente. Die Klauen sind messerscharf und bohren sich in seine nichtsahnende Beute wenn er aus dem Himmel herabstürzt. Mit den langen Steuerfedern erreicht ein Ar'qe eine eindrucksvolle Größe von 1 Meter und die Flügelspannweite beträgt 1,50 Metern. Männchen wiegen meist über 1 Kilogramm und Weibchen erreichen sogar ein Gewicht von 1,5 Kilogramm. Ihr Ruf bedeutet nie etwas gutes. Er signalisiert sofort Gefahr, denn es ist ein schriller langgezogener Schrei der vom Himmel kommt. Sie schreien nie bevor sie angreifen, sondern stehts in passenden Abständen vor dem Angriff damit die fliehende Beute in Panik verfällt und Fehler begeht.
Die Nester werden an hochgelegenen Felswänden gebaut, überwiegend an der Küste Triams, dort sind am häufigsten geeignete Felswände zu finden. Das Gelege besteht aus fünf bis acht Eiern die eine dunkle Grundfarbe und hellweiße Flecken haben. Sie werden in der ersten Hälfte des Monats der Jungfrau gelegt. Nach einer Nestlingszeit von 60 bis 75 Tagen werden die Jungvögel Ende des Monats des Altares das erste mal ihre Flügel benutzen. In der Zeit sterben die Jungtiere häufig. Diese Raubvögel gelten als ziemlich gerissen und auch bissig. Wenn man ihn nicht beim fressen stört, kann man unbesorgt sein. Denn sie sind ziemlich nachtragend und haben noch dazu ein gutes Gedächtnis.
 
Sonstige Anmerkungen: Für Jäger und Kundschafter sind sie vom großen Wert. Sie geben nur bei der Jagd Geräusche von sich und dies kann man ihnen auch abtrainieren. Zieht man sie früh auf, kann es sogar passieren das eine Art Bindung zwischen dem Tier und dem Besitzer entsteht. Verlässlich ist diese Bindung aber nicht, denn auf ihre wahre Eltern würden sie auch nicht hören.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hraesvelgr Dáinn
Bewohnerin
Bewohnerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Charakterpunkte : 449
Anmeldedatum : 04.11.16
Alter : 21
Ort : In deinem Schrank

Charakter
Alter: Ü. 300
Volkszugehörigkeit: Dämonenanhänger
Art: Magiebegabte Dämonin

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Fr Dez 30 2016, 16:52


Name: Kalros - Mutter der Wüste

Vorkommen: Triam

Beschreibung: Kalros lebt unterirdisch und bewegt sich auch dort fort, trotz ihrer bemerkenswerten Größe. Denn sie kann sich bis zu 30 Meter hoch aus dem Boden herausstrecken, darunter kann sie aber gut möglich doppelt so lang sein.
Kalros nimmt die Wärme der Sonnenstrahlen über die Haut auf, man konnte sie sogar dabei beobachten wie sie über dem Sand döste um sich aufzuwärmen. Das Skelette trägt die Farben von Sand und der Rest des Körpers ist dunkelbraun mit einem rötlichen Ton.
Ihre Nahrungsquelle besteht aus vielem. Von Sonnenstrahlen, Mineralien oder Erze bis hin zu Lebewesen, ob Fleisch oder Pflanzenfresser ist ihnen egal. Durch eine Art Kombination von Fotosynthese und Chemosynthese, können Sonnenstrahlen und Minerale in Energie umgewandelt werden. Die Fortpflanzung ist unbekannt, genau so wie das Alter. Welchem Geschlecht Kalros angehört, wurde nur vermutet. Durch die Vibrationen die Wesen abgeben wenn sie auf dem Sand gehen, ortet Kalros seine Beute. Meist locken R'olars unbewusst die Mutter der Wüste an.

Sonstige Anmerkungen: Kalros, auch die Mutter der Wüste genannt. Scheint die einzige ihrer Art zu sein. Es gibt eine ähnliche wurmartige Kreatur scheint aber ein anderes Verhalten aufzuweisen. Nur durch Kalros und Tuchak besitzt die Wüste eine Art 'Sicherheit' vor Eindringlingen. Kalros ist tagaktiv und erträgt die Kälte der Nacht nicht.



Name: Tuchak - Vater des Untergrunds

Vorkommen: Triam, wurde mehrfach im Untergrund gesichtet

Beschreibung:
Tuchak lebt unterirdisch und bewegt sich auch dort fort, trotz seiner bemerkenswerten Größe. Denn er kann sich bis zu 30 Meter hoch aus dem Boden herausstrecken, darunter kann er aber gut möglich doppelt so lang sein.
Tuchak besitzt ein Exoskelette, mit diesem er geschützt vor Feinden ist. [auch wenn diese als sehr gering ausfallen] Der ganze Körper, auch das Exoskelette, ist pechschwarz. Seine Nahrungsquelle besteht hauptsächlich aus Mineralien oder Erze, sagt aber nicht Nein zu Fleisch. Die Fortpflanzung ist unbekannt, genau so wie das Alter. Welchem Geschlecht Kalros angehört, wurde nur vermutet. Durch die Vibrationen die Wesen abgeben wenn sie auf dem Sand gehen, ortet Tuchak seine Beute. Angelockt wird er wenn die Kreaturen der Nacht denken sie könnten sich gefahrlos auf und im Sand bewegen. Um so gewaltiger die Schwingungen, um so stärker wird er gereizt. Zeigt ein ausgeprägtes Territorialverhalten, weshalb man ihm den Namen Vater gab.

Sonstige Anmerkungen: Tuchak, auch der Vater des Untergrunds genannt. Scheint der einzige seiner Art zu sein. Es gibt eine ähnliche wurmartige Kreatur scheint aber ein anderes Verhalten aufzuweisen. Nur durch Tuchak und Kalros besitzt die Wüste eine Art 'Sicherheit' vor Eindringlingen. Tuchak ist nachtaktiv, er ist sehr empfindlich gegenüber Licht, schreckt sogar vor Feuer zurück.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xerxes
Bewohner
Bewohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Charakterpunkte : 167
Anmeldedatum : 30.08.16
Alter : 21

Charakter
Alter: viel zu alt
Volkszugehörigkeit: Unabhängige
Art: Untoter Drache

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Di Jan 17 2017, 02:23

Nabend!

Mir ist aufgefallen, dass es hier noch keine Trolle gibt, also werde ich wohl diese Wesen in Lejandas ansiedeln.

Name:
Trolle.
Allerdings gibt es von dieser Art nur 3 bekannte Unterrassen:
Waldtrolle
Steintrolle, auch Brückentrolle
Wüstentrolle, auch Taschenepidemie

Vorkommen:
Je nach Destination, wo sich diese Gesellen nieder gelassen haben, haben sie einen Wohnort.
So leben Waldtrolle in Wäldern, Wiesen und allgemein in fruchtbaren Gebieten. So trifft man diese meist in den tiefen Ebenen und den hohen Ebenen an.
Steintrolle leben in den Gebirgen Lejandas . Selten verirren sie sich auch in Täler oder Landschaften nahe von Gebirgen, aber auch an großen Brücken.
Wie der Name schon sagt, leben die Wüstentrolle als Nomaden in der Wüste und treiben dort ihr Unwesen. Allerdings können sie auch in anderen Gebieten anzutreffen sein, wo es warm ist. Temperaturen unter 15 Grad sind für sie tödlich.

Beschreibung:
Waldtrolle werden so groß wie Menschen und besitzen eine grüne Hautfarbe. Aus ihrem Unterkiefer wachsen lange Hauer, die in ihrer Gesellschaft als Statussymbol gelten. Der Troll mit den längsten Hauern ist in der Regel der Anführer. Sie tragen meist Kleidung, die sie aus Blättern und Tierhaut oder Fellen hergestellt haben. Ebenso können sie einfache Werkzeuge aus Holz herstellen und können gebrochen die gemeine Zunge, welche in Lejandas gesprochen wird. Sie leben meist in Gruppen von bis zu 12 Trollen und haben in Wäldern kleine Dörfer, die sie aus den gleichen Materialien bauen wie auch ihre Kleidung. Waldtrolle sind nicht sonderlich aggressiv. Sie leben zurück gezogen und es gibt einige Erzählungen, wo sie Wanderer vor wilden Tieren beschützt haben. Wie alle Trolle lieben sie glitzernde Dinge und damit kann man sie auch dazu bringen mit einem Handel zu treiben, denn dass die Trolle einen besonders grünen Daumen besitzen ist in ganz Lejandas bekannt.
Waldtrolle ernähren sich von allem, was sie im Wald finden.

Steintrolle hingegen sind kontaktfreudiger als ihre grünen Gesellen, allerdings leben sie nur zur Paarungszeit (von Händlern liebevoll 'Steindienstag' genannt) zu zweit. Zwar sind diese Hünen dümmliche und naive Gesellen, aber dafür auch sehr treuherzig. Mit einer Körpergröße von bis zu 5 Metern können sie auch einem Drachen gefährlich werden und bei den Zwergen gibt es heute auch noch Legenden, dass sie im Krieg gegen die Drachen mit ein paar Trollen Freundschaft geschlossen haben sollen, dass diese die Himmelsbestien mit Steinen vom Himmel holten. Durch ihre graue Haut werden sie gerne übersehen, da ihre Tarnung durch schuppige Haut und einige Steine, die ihnen aus der Haut wachsen, nahezu perfekt ist.
Leider sind die Steintrolle auch sehr gierige Zeitgenossen. Glitzernde Dinge ziehen sofort ihre Aufmerksamkeit auf sich und kaum ist so ein Gegenstand gesichtet worden, werden die Trolle zu kleinen, quengelnden Kindern, die erst Ruhe geben, wenn sie Besitzer des Glitzers sind. Steintrolle werden oft auch Brückentrolle genannt, da sie sich hin und wieder an großen Brücken niederlassen und dort Wegzolle verlangen.
Die Hauptmahlzeit dieser Trolle sind Steine und entsprechend ist ihre Haut auch hart wie Stein. Keine Klinge kann ihre Haut durchdringen, außer an den Gesichtspartien, den Kniekehlen und den Achseln. Sie weisen auch eine hohe magische Resistenz gegen so gut wie jede Magie auf. Ihre Hauptwaffen sind Baumstämme und Steine, die sie auf Gegner werfen oder fallen lassen.
Das größte Rätsel dieser Art ist allerdings der Lendenschurz, von dem niemand weiß, woher jeder Troll sie nun hat.

Die Wüstentrolle sind wohl das exakte Gegenteil von den Steintrollen. Diese Gesellen werden gerade einmal 15 cm groß und haben die Phrase: 'Du hast dir wohl einen Troll eingefangen' (bedeutet so viel wie sich überfressen od. ein Mangel an etwas) geprägt. Die kleinen Wesen sind wahre Plagegeister. Sie klettern während man schläft in den Rucksack und fressen sich dort satt und sterben dann. Dabei strömt der kleine Geselle dann ein Enzym aus, welches fürchterlich stinkt bis zum Ausbruch einer Krankheit führen kann und der Geruch bleibt an dem Kleidungsstück für immer gefangen. Keine Magie und keine Zwergentechnologie vermag es diesen bestialischen Geruch zu entfernen.
Während Waldtrolle 40 Jahre alt werden, Steintrolle bis zu 400 Jahre, werden Wüstentrolle nur 4 Wochen alt. Im Gegensatz zu ihren größeren Verwandten führen sie auch ein ganz anderes Verhältnis zu ihrem Paarungsverhalten: Während bei den kleinen Viechern so viel und so schnell wie möglich angesagt ist, vermehren sie Waldtrolle ähnlich wie Menschen und Steintrolle nur 2 Mal in ihrem Leben. Wüstentrolle kennen auch kein familäres Leben, denn kaum sind die Babytrolle geboren werden die bis zu 4 Trolle in der Wüste ausgesetzt, wo sie binnen eines Tages vollkommen ausgewachsen sind. Neben ihrer Vorliebe zu Sex haben sie nur eine zweite Liebe: Essen und das haltlos. Die kleinen Wesen essen so lange bis ihr Magen derartig gefüllt ist, dass sie sich nicht mehr bewegen können, dabei nehmen sie furchtbar schnell zu bis sie so breit wie hoch sind. (Es gibt Berichte, wo ein Wüstentroll bis zu 3 Kilogramm schwer wurde, allerdings war dies eine Forschung eines Magiers. Ab 1 kg wird das ausgestoßene Enzym übrigens giftig und tötet langsam und grausam) Schließlich sterben die kleinen, sprachunbegabten Wesen mit dem besten Geruchssinn in ganz Lejandas an Herzverfettung. Dieser Vorgang kann innerhalb von 5 Stunden passieren und sie fressen alles, was gut riecht und gut aussieht und selbstverständlich schmeckt. Übrigens gilt: Je schwerer der Troll bei seinem Tod, desto unerträglicher Geruch und desto stärker der Ausbruch der Krankheit.
Waldtrolle haben im übrigen eine braune Haut, laufen meist nackt herum, haben runzelige Haut, Hörner und Schwänze. Ihre Gliedmaßen sind grotesk dünn und ihre Haare wachsen ihnen dabei ähnlich wie bei einem Löwen aus dem Kopf.

Besonderheiten:
Die Erkrankung durch einen Wüstentroll ist im übrigen schwer zu erkennen: Der Infizierte fängt an unstillbaren Hunger zu erleiden. Die Fruchtbarkeit des Opfers steigt dabei um ein Vielfaches und es wird sehr, sehr lüstern. Sollte ein Kind hieraus entstehen, trägt es die Krankheit in sich aber die Krankheit ist nur vererbbar und nicht ansteckend.
Übrigens führt die Krankheit auch zu einer stark erhöhten Gewichtszunahme, die selbst bei erhöhtem Lebensmittelkonsum unmöglich wäre.

Trolle haben alle ein paar Gemeinsamkeiten: Eine Vorliebe für Glitzer, große Nasen und spitze Ohren. Ansonsten haben die verschiedenen Arten nicht sonderlich viel gemeinsam.


Zuletzt von Xerxes am Di Jan 17 2017, 17:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle Herates
Amtsinhaber
Amtsinhaber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1229
Charakterpunkte : 1510
Anmeldedatum : 23.05.14
Alter : 25

Charakter
Alter: 28 Jahre
Volkszugehörigkeit: Magierzirkel
Art: Magiebegabter Mensch

BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   Di Jan 17 2017, 15:25

Wow! Ich liebe eure Texte und gerne übernehmen wir eure Ideen. Vielen dank für eure Mühe, unsere kleine Welt zu verfeinern ~
Sobald wie möglichst werden wir sie in den Katalog eintragen.

Seid versichert, dass es nicht vergessen wurde <3 °euch beide durch knuddelt°

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ideen und Kritik   

Nach oben Nach unten
 
Ideen und Kritik
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» charakter ideen
» Meine RPG Ideen. ^^
» Ich suche Ideen für Gimp sachen
» Steampunk Ideen und Basteleien
» Halli hallo und etwas Kritik etc.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Die Völker Lejandas - Das RPG ::  :: Rund um das Forum-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: