StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Die Völker Lejandas - Das RPG

Wir sind ein kostenloses Fantasy-Rollenspiel Forum. Tritt ein Gast und sei ein Teil im Kampf um Land, Macht und Freiheit!
 
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Katalogeinträge
Gestern um 22:27 von Mordecai Velgen

» Charakterfarben
Sa Jan 13 2018, 21:16 von Timea

» Postingpartner gesucht!
Sa Jan 13 2018, 16:46 von Camiel Lymon

» Kontrolle der Charakterbögen
Sa Jan 13 2018, 12:03 von Kyle Herates

» Wetter Journal
Sa Jan 13 2018, 03:26 von Kyle Herates

» Timea (Bereit fürs Urteil)
Sa Jan 13 2018, 01:12 von Timea

» Hiita Possessed
Do Jan 11 2018, 19:38 von Hiita

» Wichtiges und Neuerungen
Mi Jan 10 2018, 22:57 von Glutzahn

» Thurgrom Schneeaxt
So Jan 07 2018, 22:16 von Thurgrom Schneeaxt

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
NPC
 
Hraesvelgr Dáinn
 
Erzähler
 
Rosemarie
 
Esten Crow
 
Carter
 
Mordecai Velgen
 
Artemus Malarn
 
Esynha
 
Daara
 
Schwestern
remains-of-war
Zufälliges Zitat
Shoutbox

Shoutbox

Teilen | 
 

 Timea (Bereit fürs Urteil)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Timea

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Charakterpunkte : 0
Anmeldedatum : 12.01.18
Alter : 21

BeitragThema: Timea (Bereit fürs Urteil)   Sa Jan 13 2018, 01:12




Timea


ALLGEMEINES
Ich bin die, vor der dich deine Mutter immer gewarnt hat!



NAME
Timea. Nichts hinzufügen, nichts weglassen... nur Timea.

ALTER
32, auch wenn sie aussieht wie Anfang 20. Geboren ist sie im Monat des Altares.

GESCHLECHT
Bitte?! Weiblich, oder soll sie es dir beweisen?

VOLK
Dämonin und stolz darauf!

BERUF
Timea ist eine extrem erfolgreiche Auftragsmörderin. Wer vorallem Männer in hohen Positionen los werden will, wendet sich an Timea. Es gibt kaum einen Dämon mit ihrem Geschick, unauffällig an Zielpersonen, vorallem männlicher Natur, herran zu kommen und genauso unauffällig zu verschwinden. Wer misstraut schon ihrem zuckersüßen Lächeln und der zierlichen Gestalt, bis am Morgen die Leiche ihres Opfers aufgefunden wird, wenn die gute Nacht Gespielin das Haus schon längst verlassen hat. Da glaubt man doch eher, es mit dem Inhalt eines Freudenhauses zu tun zu haben.


AUSSEHEN
Ich bin der Engel deiner Träume, nur eben geboren in der Hölle.



AUSSEHEN
Timea ist die personifizierung von Schönheit. Sie entspricht dem allgemein gültigen Idealen, was eine schöne Frau ausmachen sollte. Ein athletischer, nicht zu dürrer Körper mit deutlichen aber nicht zu üppigen Rundungen. Ihre leicht blasse Haut ist makellos und offenbart eine Reinheit, die dazu verleitet, ihre Unschuld vorraus zu setzen. Ihre feinen Gesichtzüge geben dem ganzen den Rest. Ihre Nase ist klein und Zierlich, die Lippen blutrot und voll. Wer diesem Anblick widersteht, verliert sich schließlich in den dunklen blauen Augen ihrer menschlichen Form. Ohne dieses herrausfordernde, wissende Lächeln, könnte man glatt sein Leben auf ihre Unschuldigkeit verwetten. Eine schlechte Wette, wie viele feststellten. Eingeramt wird das engelgleiche Gesicht von dunkelbraunem, fast schwarzem Haar, welches ihr in Wellen bis über die Schultern fällt. Sie ist ca. 175 cm groß und wiegt dabei  ca. 71 Kilo. Es ist jene Gestalt, in welcher sie sich unter den menschlichen bewegt, im Stande, al das, was sie offenkundig zum Dämon macht, zu verbergen. Lediglich ihre Fingernägel und Eckzähne bleiben etwas auffällig spitz.

Ihre Dämonische Form bringt etwa 7 Kilo mehr auf die Waage und besitzt die typischen Augen. Im Grunde verändert es sie nicht so offensichtlich, dass man sie nicht wieder erkennen würde. Sie bildet ein paar gebogene Hörner auf ihrem Kopf aus, ein paar Flügel auf ihrem Rücken und einen knöchernen Schwanz. Die Flügel bestehen aus einem knöchernen Gerüst mit sehr labilen, blutroten Flughäuten. Jene Flügel erlauben ihr jedoch nur bedingt zu fliegen, da starke Wind eoder kleine verletzungen jener, sie bereits Fluguntauglich machen. Aus eben jenem magischen Knochengerüst besteht auch der ca. 2m lange Schweif. Er ist extrem beweglich, wobei jedes Knochensigment einem Wirbel ähnelt, welche zum Ende hin, zunehmend Stacheln aufweisen. Jene Stachel sind mit einer Art Gelenk versehen, welches dazu führt, dass sie sich anlegen, wenn man von der Schwanzspitze richting Timea streift und sich aufstellen, wenn man es anders herrum macht, sodass sie sich wie Wiederharken in etwas verbohren, was aufgespießt wurde. Am Ende befindet sich ein schlanker knöcherner Pfeil mit einer zu 2 Seiten scharfen Kante. Der Schwanz selbst ist extrem stabil, stabiler als Knochen sein sollten. Die Stacheln jedoch, brechen gern mal ab, bei häufigem Gebraucht.
Zudem bilden sich ihre Fingernägel etwas stärker, krallenartiger aus. Ähnlcihes gilt für die dann gut sichtbaren Eckzähne.


KLEIDUNG
Die Dämonin kleidet sich recht eintönig. Rot scheint wirklich die Farbe ihres Herzens zu sein. Sie beteuert, rot sei ja auch angeblich die Farbe der Liebe. Wobei sie das wohl eher mit der Leidenschaft verweschelt, zu töten. Sie trägt stehts einen dicken schwarzen Mantel, dessen Nähte und Innenseiten blutrot abgesetzt sind. der innenstoff ist aus Seide. Unter diesem Mantel ist sie stehts freizügig und ohne richtige Rüstung. Wozu auch, wenn man ihr mit einer Tötungsabsicht so nahe kommen würde, dass man sie verletzen könnte, hätte sie sowieso versagt.
Auch die restliche Gewandung ist vorwiegend leuchtend rot. Rote, bis zu den Ellenbögen reichende Handschuhe mit dunkelgoldener Borte, ein dunkelgoldenes Halsband mit einem auffälligen roten Stein in der mitte und kleinen hellblauen drum herum und eine Art Fetzen von einem Kleid, das fast nur ihre Rückseite bekleidet. Der seidenweiche Stoff bedeck wie ein Umhang, fast zum Boden reichend, ihre Rückseite, unter Höhe der Brust beginnend. Im Vorderen Bereich, scheint nur die dunkelgoldene Umramung dafür zu sorgen, dass ihre Brüste tatsächlich dort bleiben, wo sie vermutlich bleiben sollten und überhaupt, scheint das ungewöhnlich dunkelgold scheinende Metall, das ganze alleinig an ihrem Körper zusammen zu halten. Offenbar ahndelt es sich um irgendein gemisch, denn es ist um einiges härter als Gold und von innen gepolstert, um keien Verletzungen zu verursachen. Vor dem Bauch wird der Stoff nur ebenso knapp zusammen gehalten, sodas der Blick frei bleibt. Nur das Metall stabilisiert den wenigen Stoff. Jenes Metall scheint auch den Stoff über ihrem Hinterteil in Form zu bringen, sodass dieser vor neugierigen Blicken geschützt bleibt, wobei es über dem Steißbein eine rautenförmige Öffnung lässt. Immerhin kann bei so wenig Stoff nichts kaputt gehen, wenn sie sich wandelt. Der Schritt wird nur dürfig durch einen schwarzen Tanga vor Blicken geschützt.


CHARAKTER
Und? Hättest du mir vertraut, wenn du das alles vorher gewusst hättest?



CHARAKTEREIGENSCHAFTEN
Timea ist ein stolzes Wesen, voller Leidenschaft und immer auf der Suche nach dem Kribbeln, dem Kick und der Gefahr. Ihr Selbstbewusstsein ist sehr ausgeprägt und sie weiß um ihre Reize, wobei sie dabei weniger arrogant wirkt. Zumeist wirkt sie eher verspielt und außerhalb ihrer Arbeit zu keiner Zeit Ernsthaft. Man scheint sie kaum verunsichern zu können, doch hat man sie erst einmal damit konfrontiert, scheint alles viel leichter. Nur eine verunsicherte oder arbeitende Timea ist vernünftig genug, um sich einzugestehen, dass sie wirklich in Gefahr ist. Ein Fakt, der sie manchmal etwas blind macht, für die wirklich wichtigen Dinge. Ihre große, herrausfordernde Klappe, scheint selbst dann noch zu existieren, wenn sie bereits mit dem Rücken zur Wand steht. Es scheint zu ihrer Tagesbeschäftigung zu gehören, andere Personen zu provozieren. Dabei geht sie sehr kalkulativ vor und behält stehts im Blick, der Situation jeder Zeit entfliehen zu können oder die Gewissheit zu haben, sich nicht ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zumindest beginnt sie so ihre Spielereien, doch all zu oft verliert sie sich zu sehr in dieser Unterhaltung, dass sie den Punkt überschreitet, an dem sie hätte aufhören sollen. Zu ihrem Glück waren es bisher nur andere Dämonen, welche sich einen Spaß erlaubten, ihr Angst einzujagen, nachdem sie Timea provoziert hatten, die Grenzen zu überschreiten. Die Sucht nach dem Nervenkitzel scheint sie nur all zu oft in Schwierigkeiten zu bringen. Jedoch nur, wenn sie gerade nicht arbeitet. Während ihrer Arbeit ist sie konzentriert, lässt sich nicht ablenken und macht nie einen groben Fehler, scheint wie ausgewechselt. Sie ist kalkulativ, geht nie einen Schritt zu weit, scheint immer zu wissen, welche Knöpfe sie bei ihrem Gegenüber drücken muss. Ihr Verstand scheint gefährlicher, als ihr Körper.
Die meiste Zeit über, ist sie recht egoistisch. Sie sucht ihr eigenes Vergnügen und kalkuliert dabei nicht, wie groß der Kolateralschaden ist. Er ist ihr schlichtweg egal.
Wer nicht dominant und stark genug ist, sie zur Vernunft zu bewegen, der hat mit ihr wortwörtlich die Frau, vor der die Mutter gewarnt hat. Sie mimt Vertrauen und Hilfsbereitschaft. Wirkt Liebe- und Hingebungsvoll, wenn es ihr Vergnügen macht, doch schwimmt sie im Meer voller Lügen und Unwahrheiten. Sie macht gute Mine zum bösen Spiel und doch kann sie anders sein. Wer ihr genug Angst macht, weckt Loyalität.

STÄRKEN & SCHWÄCHEN

  • Analystisch. Ihr Verstand funktioniert blendend, vorallem, wenn es darum geht, Andere und Situationen einzuschätzen.


  • Manipulativ. Sie bekommt recht schnell herraus, welche Knöpfe sie drücken muss, um Reaktionen hervor zu bringen, die ihr in die Hände spielen oder sie unterhalten.


  • Verführerisch. wickelt Männer leicht um den Finger


  • Selbstheilung. Verbesserte Selbstheilungskräfte, als bei z.B. Menschen.


  • Überdurchschnittlich Schnell und wendig.


  • Große Willensstärke.



  • keine Rüstung. Sie ist körperlich Schutzlos und leicht zu verletzen.


  • Distanz. Timea's Fähigkeiten sind nur auf kleine Distanzen Nutzbar, weshlab sie gegen Fernkämpfer wenig Chancen hat.


  • körperlich Schwach. Sie ist zwar stärker als ein Mensch, aber für einen Dämon schwach.


  • Heilige und Lichtmagie. Immerhin zerstört es ihre Magie und ist sehr effektiv.


  • Starrsinnig. Hat sei etwas begonne, will sie es unbedingt durchziehen, auch wenn es aussichtslos ist. Nur selten ist sie von dummen Aktionen abzubriongen, die sie sich einmal ind en Kopf egsetzt hat.


  • Dominante Männer. Sie ist ihnen einfach ein wenig verfallen.



VORLIEBEN

  • Dominanz, sie mag einfach, wenn jemand weiß, was er will und es sich einfach nimmt.


  • Leidenschaft, sie selbst lieb, was sie tut. Aber das Feuer in jemand anderem anzufachen, hat auch seinen Reiz. Auch wenn das bedeutet, dass ihr Gegenüber gerade vor Wut brodelt. Auch das ist Leidenschaft.


  • Blut, sie liebt Blut und dessen Geruch, so lange es nicht ihr eigenes ist.


  • Provokation. Sie provoziert gern, alles und jeden. Es ist amüsant der Gefahr ins Gesicht zu blicken.



ABNEIGUNGEN

  • Verletzungen, sie hasst es, wenn jemand ihren makellosen Körper für einige Zeit verschandelt.


  • Alltäglichkeit. Sie hasst die Monotonie und die Langeweile des Alltags. Immer das Selbe.


  • Naivität. Das macht sie einfach böse und ist ist wei ein Zwang, den Gegenüber zu verarschen.


  • Abgewiesen werden. Kreaturen, die sich nicht von ihr verführen lassen, sind ihr einfach schleierhaft.



BESONDERHEITEN
Timea scheint immer in der Gegenwart zu leben. Sie plant zwar ihre Tötungsakte, bis ins kleinste Detail, macht sicher aber wenig Gedanken darüber, was morgen ansonsten noch sein könnte.
Sie fürchtet sich davor, irgendwann mit ihrem alten Ich konfrontiert zu werden. Daher ist sie nicht gern in Surema.


BEGABUNG
Hör besser auf zu glauben, was du siehst.



WAFFEN
Timea besitzt im Grunde nur eine Waffe, ihren Schweif und mit diesem ist sie meisterhaft. Seine Spitze ist wie ein Dolch, lässt sich aber gleichzeitig wie ein Speer durch Opfer hindurch stechen. Dies erfordert natürlich etwas geschick, da er keine Knochen durchdringen kann. Jedoch ist er nicht star und kann daher auch in einem leichten Bogen Opfer durchdringen. Das vordere Ende ist mit einem Widerharkenmechanismus versehen, welcher dazu führt, dass dem Opfer große Verletzungen zugeführt werden, wenn der Schweif wieder herrausgerissen wird. Oftmal brechen die Widerharken auch ab, wobei sie innehalb einer Woche nachwachsen.
Die Spitze des schweifs sondert bei Berührung eine giftige Substanz ab, welche Verlangsamungen hervorruft und in sehr schweren Fällen zu vorrübergehenden Lähmungen führen kann. Lähmungen treten nur auf, wenn Vergiftete bereits geschwächt sind oder vom Stachel durchdrungen wurden und halten bis zu 5 Minuten an.
Das Gift wirkt über Zeit, sodass man im ersten Moment nicht betroffen ist. Erst nach 10 Minuten setzt eine fortschreitende Verlangsamung der Muskulatur ein, die innehalb der nächsten 10 Minuten zum Höhepunkt gelangt und dann innehalb von 5 Minuten abebbt ohne Folgeschäden. Das Gift beschäftigt den Körper so, dass Timea's Magie bei vergifteten Gegnern stärker ist.

MAGIEBEGABUNG
Timea nutzt keine Form der körperlichen Schädigung durch Magie, was für ihre Rasse sehr untypisch ist. Stattdessen nutzt sie eine dunkle Form der Illusionskunst, welche bei Berührung mit Lichtmagie sofort aufgelöst wird.

Sie liebt diese Kunst, andere Kreaturen zu verwirren, wobei ihre Magie zu Anfang sehr viel Konzentration erfordert. Ihre Illusionen sind täuschend echt.

Timea ist nicht in der Lage, etwas zu tun, während sie die Illusion erschafft. Ist die Illusion erschaffen, bleibt sie noch bis zu 2 Minuten erhalten, wenn Timea sie abbricht, indem sie sich nicht mehr konzentriert. Allerdings verliert sie zunehmend ihre Überzeugung. Dafür ist sie allerdings auch so echt, dass sie eine einzelne Person mit allen Sinnen davon überzeugen kann, dass sie echt ist. Der betroffene glaubt, das erschaffene anfassen, hören, riechen und schmecken zu können. Er glaubt sogar, eine riesige Wunde von einem Angreifer erhalten zu haben und spürt erschöpft zu sein. Die Illusion wird zur Realität des Opfers. Alles ist täuschend echt. Tatsächlich kann sie das ganze so weit treiben, dass das Gehirn des betroffenen wirklich glaubt zu sterben. Dabei fällt derjenige in Wirklichkeit in eine Bewusstlosigkeit, womit sich der Zauber einfach auflöst. Die dauer der Bewusstlosigkeit ist Abhänig von der Person, dauert aber mindestens 5 Minuten an. Unterschiedliche Opfer reagieren verschieden. Viele nehmen das ganze nur in ihrem Kopf wahr und bewegen sich dabei nicht, da selbst ihre eigenen Bewegungen nur vorgegaukelt sind. Wer nicht ganz so tief drin steckt, führt die eigenen Reaktionen in Wirklichkeit aus. Solche Opfer können in einer Illusion nicht scheinbar verletzt werden, da dies nicht wirkt und sie die Illusion bemerken würden.

Die Illusion wird unterbrochen, wenn das Opfer selbst mit Lichtmagie in Kontakt kommt oder durch andere Personen aus der Illusion befreit wird. Dies gelingt, indem man Timea ablenkt. Kurze Ablenkungen führen zu Fehlern, welche betroffene häufig bemerken. Ablenkungen, die Timea für länger als 2 Minuten betreffen, lösen die illusion vollständig auf. Wenn eine Illusion aufgelöst wird, kehrt das Denken der Person wieder vollständig in die Realität zurück. Für schwache Geister kann das ganze ziehmlich verwirrend sein, aber ansonsten gibt es keine nenneswerten Schäden.

Eine Illusion kann innehalb von 5 Minuten erschaffen werden und bis zu 15 Minuten aufrecht erhalten werden. Jedoch ist das ganze nur 2 mal am Tag möglich mit einem Abstand von mindestens 30 Minuten, vom Ende der letzten gerechnet. Timea ist recht erschöpft nachd em Einsatz einer Illusion und braucht danach gute 10 Minuten, um wieder richtig in der Realität anzukommen. In deisen 10 Minuten ist sie leicht verlangsamt in allen Wahrnehmungen und Reaktionen.


BESONDERE FERTIGKEITEN
Timea kann lesen und schreiben. Schließlich ist es wichtig, um an Informationen zu kommen.

Außerdem ist sie bedingt in der Lage zu fliegen. Ihre Flughäute sind recht instabil, sodas sie starken Winden nicht gewachsen sind.


VERGANGENHEIT
Nichts, was Euch etwas anginge...



HERKUNFT
Königreich Triam. Die junge Dämonin ist praktisch immer unterwegs. Sie macht sich ja auch nie besonders beliebt, also kein Grund irgendwo länger zu bleiben.

VERGANGENHEIT
Timea scheint eher wortkarg, geht es um sie selbst. Plappert sie sonst wie ein Buch, in ihrer eigenen Vergangenheit hört es auf. Es war nie gut sich verletzlich zu machen, in dem die Opfer etwas über einen wussten.

Die Dämonin wurde als zweites Kind in ihrer Familie geboren, mit dem Namen Anira. Dabei handelte es sich weder um eine schlechte, noch über alle maßen angesehene Familie. Sie fielen nie bessonders ins Auge. Ihr Vater war im Heer des damaligen Königs, ihre Mutter ebenfals, der Bruder folgte dem Beispiel. Vorallem die beiden männlichen Vertreter waren Hühnenhaft. Die Erwartungen an Timea waren gesetzt und man begann schon früh, sie zu lehren, was der direkte Kampf bedeutete. Doch so früh man auch damit anfing, die Dämonin blieb erschreckend schmächtig, wurde mehrfach bei Übungskämpfen zur Blamage der Familie. Selbst hartes Training schien diesen Punkt nicht zu verändern und man begann über sie zu sprechen. Der Ruf der Familie wurde zunehmend in den Schmutz gezogen, was eine extreme Belastung für das Mädchen darstellte.

Sie verschwand von der Bildfläche, kehrte nicht zu ihren Eltern zurück. Es schien ihr der einzige Weg, den Ruf ihrer Familie zu retten. Man würde sie tot schweigen.
Sie gab sich also einen neune Namen. Timea. Änderte alles, was typisch gewesen war und traf auf Holly.
Holly war der Wendepunkt in Timea's Leben. Jene Frau, die ihr den Weg weisen würde. Nachdem Timea die Rüstung gegen Stoff getauscht hatte, war es Holly, welche sie in das Handwerk eines Assasinen einführte. Ein Potenzial, das vor ihr niemand erkannt hatte. 3 Jahre verbrachte sie mit Holly. Jahre in denen sie besser und besser wurde, nahezu perfekt. Erwischt werden, konnte den Tod bedeuten. Selbiges galten für zu viele Informationen, die andere Personen, über Timea hatten.
Ein guter Winwand, der die Dämonin dazu veranlasste, ihre einstige Meisterin zu töten. Damit, war alles aus dem Weg geräumt, was Wissen über Timea besaß, denn Anira war bekanntlich tot.

Von da an begann eine blutige Laufbahn. Wer jemanden zu töten hatte, angagierte Timea. Umso gefährlicher, desto besser. Ihre Erfolgsquote lag bei nahezu 100%

Es würde zu weit führen, von den hunderten zu berichten, die sie vermutlich schon auf dem Gewissen hat. Starten wir also bei ihrem gegenwertig letzten Auftrag.

Es war alles wie immer. Sie hatte sich in ihren schwarzen Mantel gehüllt und die Kapuze soe tief ins Gesicht gezogen, dass man kaum hinein blicken konnte.
"Nun, ich hörte Ihr habt nach mir gesucht?"
Ihre Stimme klang sanft, süßlich. So wie man sich die eines Engels vorstellte. Ihr Gegenüber war eher schmächtig. Laut ihren Informationen niemand besonderes.
"Nun, ich möchte, dass Ihr Azaehl für mich tötet. Er ist ein Dämon, der es meiner Familie schwer macht und ich möchte ihn tot wissen. Die Hälfte Eures Preises jetzt, den Rest, wenn Ihr beweist, adss er tot ist."
Sie dachte nach. Der Name kam ihr bekannt vor, doch im Grunde war es ihr gleich, um wen es sich handelte. Ein Auftrag wie jeder andere auch.
Sie öffnete die rotbehandschuhte Hand und nahm einen Beutel mit Gold entgegen, deren Echtheit sie eben prüfte.
"Wie erkenne ich, ob ich den richtigen gefunden habe? Wo war sein letzter Aufenthaltsort."
"Bedaure, das weiß ich nicht. Er ist stehts unterwegs, aber so gut wie nie ind er Hauptstadt. Er ist, ein Hühne, ungefähr 2,20 groß, denke ich, geflügelt. Ihr werdet ihn erkennen."
Sie nickte. Also schön... nächstes Opfer... Azaehl.


SPIELER
Werfe einen Blick, auf meine schwächere Hälfte



SPIELERNAME
Lija

SPIELERALTER
21

NUTZERFARBE
Forum Indigo - #6600ff

VIERTCHARAKTER
Lycrezia, Morticia, Daijah Mondwind

WEITERGABE
Nein. Alles meins.

AVATAR & BILDERQUELLE
Spoiler:
 

REGELN GELESEN?
°Stampft den Satz ein und geht dann wieder°



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Timea (Bereit fürs Urteil)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» BSG - Verspätete Abgabe ALG-Antrag keine Verwirkung Verspätete Abgabe des Antragsformulars für Arbeitslosengeld II führt nicht zur Verwirkung BUNDESSOZIALGERICHT Urteil vom 28.10.2009, B 14 AS 56/08 R
» Anmerkung zu: BVerfG 1. Senat, Urteil vom 18.07.2012 - , 1 BvL 10/10, BVerfG 1. Senat, Urteil vom 18.07.2012 - 1 BvL 2/11 Verfassungswidrigkeit des Asylbewerberleistungsgesetzes und Rechtsfolgen bis zur Neureglung durch den Gesetzgeber
» "Nicht bereit für eine neue Beziehung"
» Sanktion kann nicht für mehrere Pflichtverletzungen gleichzeitig erfolgen. (BSG, Urteil vom 09.11.2010 – B 4 AS 27/10 R).
» BSG - Erstausstattung Kostenübernahme auch rückwirkend Hartz IV Empfänger können sich Kosten für Möbelkauf auch später erstatten lassen BUNDESSOZIALGERICHT Urteil vom 20.8.2009, B 14 AS 45/08 R

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Völker Lejandas - Das RPG ::  :: Bewerbungen-
Gehe zu: